direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier: Startseite » Publizieren » Open Access » Vor- und Nachteile 

Inhalt des Dokuments

Vorteile von Open Access

Es gibt viele gute Gründe, Open Access zu publizieren:

  • Öffentlich finanzierte Forschungsergebnisse sollten für die Öffentlichkeit frei zugänglich und nutzbar sein. Open Access verbessert die Informationsversorgung national und international – beispielsweise auch für Forschungseinrichtungen in Entwicklungsländern.
  • Open Access ermöglicht einen schnellen, kostenlosen und nachhaltigen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen und eine gute Auffindbarkeit über Suchmaschinen und andere Nachweisdienste.
  • Open Access erhöht laut verschiedener Studien die Sichtbarkeit und Zitierhäufigkeit von Publikationen und trägt damit zum Renomée von Autorinnen und Autoren und ihren Institutionen bei.
  • Open-Access-Publikationen ermöglichen Autorinnen und Autoren, die Rechte am eigenen Werk zu kontrollieren, indem in Publikationsverträgen mit Verlagen und Zeitschriften lediglich ein einfaches (d. h. nicht ausschließliches) Nutzungsrecht eingeräumt wird. Durch Open-Content-Lizenzen wie Creative-Commons-Lizenzen können die der Allgemeinheit gewährten Nutzungsrechte konkret definiert werden.
  • Offene Zugriffs- und Nutzungsmöglichkeiten entsprechen den Anforderungen digitaler Wissenschaft (eScience, Open Science), die auf vernetzte Forschungsumgebungen und Workflows, automatisierte Daten- und Textanalysen sowie die Anreicherung von Informationen setzt. 

Weitere Argumente für Open Access

Nachteile von Open Access

Die Open-Access-Informationsplattform hat sich ausführlich mit Vorbehalten gegen Open Access auseinander gesetzt. Dabei werden Fragen von Autorinnen und Autoren rund um die Qualität, Auffindbarkeit und Langzeitarchivierung von Open-Access-Publikationen, rechtliche Aspekte, die Finanzierbarkeit des Author-Pays-Modells sowie Bedenken hinsichtlich Publikationsmittelverteilung und Interessenkonflikte thematisiert.

Unser Team berät und unterstützt TU-Angehörige in allen Fragen zu Open Access und tritt dazu gerne in den Dialog. Um den Zeitaufwand für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Open-Access-Publizieren so gering wie möglich zu halten, bieten wir verschiedene Serviceangebote rund um Open Access an.

Zusatzinformationen / Extras

Kontakt

Dagmar Schobert
Tel.: (030) 314-76127
Michaela Voigt
Tel.: (030) 314-76130
Steffi Grimm

Tel.: (030) 314-76132

openaccess(at)ub.tu-berlin.de