direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier: Startseite » Publizieren » Verlagsprogramm 

Inhalt des Dokuments

Roy, Daniel Thomas

Industrie 4.0 – Gestaltung cyber-physischer Logistiksysteme zur Unterstützung des Logistikmanagements in der Smart Factory

ISBN 978-3-7983-2944-7 (print) In Warenkorb legen

ISBN 978-3-7983-2945-4 (online) Online Lesen

XVI, 204 Seiten

Erschienen 2017

Preis: 14,50 EUR

Schriftenreihe Logistik (Band 38) (Institut für Technologie und Management)

Abstract (Deutsch)

„Industrie 4.0“ steht für die vierte industrielle Revolution. Diese Revolution ist gekennzeichnet durch die sukzessive Vernetzung von physischer und digitaler Welt. Diese digitale Transformation soll vergleichbare Auswirkungen auf die Wirtschaft und Arbeitsorganisation besitzen, wie die vorangegangenen industriellen Revolutionen. Diese Auswirkungen bedeuten für den Wirtschaftsstandort Deutschland ein immenses volkswirtschaftliches Potenzial. Davon profitiert der Wirtschaftszweig Logistik, dessen Anwendungsmöglichkeiten in der Industrie 4.0 beispiellos und ohne den Einbezug cyber-physischer Logistiksysteme nicht möglich sein sollen. Da sich die wissenschaftliche sowie industrielle Diskussion in der industriellen Logistik am Anfang befindet, existiert ein Bedarf an der Auseinandersetzung mit Logistiksystemen auf Basis cyber-physischer Systeme im Kontext der Industrie 4.0.
Diese Dissertation hat die Gestaltung eines cyber-physischen Logistiksystems im Kontext der Industrie 4.0 zum Ziel sowie die Darstellung und Wertung des Beitrages zur Unterstützung des Logistikmanagements in einer Smart Factory. Für die systematische Herleitung für das Logistikmanagement untersucht diese Arbeit:
– Die relevanten Trends, Herausforderungen und Anwendungspotenziale für das Logistikmanagement
– Die Konzepte, wie cyber-physische Systeme, dem Internet of Everything und der Industrie 4.0
– Die Technologien und Techniken, wie assistierte Entscheider, intelligente Objekte und Produkte sowie Integrationsplattformen sowie deren prinzipielle Eigenschaften und Anforderungen
– Den Status quo von Motivation, Zielen, Herausforderungen und Anwendungspotenziale von Industrie 4.0-Lösungen in der industriellen Logistik sowie die Anforderungen und Eigenschaften aus der Perspektive des Logistikmanagements
– Die Formulierung von Handlungsempfehlungen für das Logistikmanagement im Kontext von Industrie 4.0
Mit der Bündelung praktischer und wissenschaftlicher Ergebnisse in der interdisziplinären Gestaltung eines cyber-physischen Logistiksystems bietet diese Dissertation Unternehmen einen durchgängigen Ansatz für die Berücksichtigung der Industrie 4.0 bei der anforderungsspezifischen und zielgerichteten Gestaltung für die innerbetriebliche Industrielogistik in der Smart Factory. Durch die Darstellung von Anforderungen und Leistungsfähigkeiten bis-her eingesetzter Industrie 4.0-Lösungen in der Smart Factory, erhält das Logistikmanagement ein nützliches Werkzeug mit den Voraussetzungen, Herausforderungen und Anwendungspotenzialen Wettbewerbsvorteile in der industriellen Logistik zu erzielen.

Abstract (Englisch)

“Industrie 4.0” describes the fourth industrial revolution. This revolution is marked by a successive connection of the physical and digital world. This transformation process will cause in a similar impact for the economy and work organization like the anteceding revolutions. These impacts have an immense economic potential for the German industry. Logistics will benefit through various utilization possibilities. Moreover, the realization of Industrie 4.0 shall be impossible without considering cyber-physical logistics systems. Due to the lack of a scientific and industrial discussion in industrial logistics, the examination of logistics systems based on cyber-physical systems considering Industrie 4.0 is necessary.
This dissertation is targeting the design of cyber-physical logistics systems in the context of Industrie 4.0. The presentation and validation of cyber-physical logistics systems sheds light on the contribution for logistics management in the smart factory. For the systematic derivation for the logistics management investigates that dissertation
– The relevant trends, challenges and potentials for the logistics management
– The concepts, e.g. cyber-physical systems, internet of everything and Industrie 4.0
– The technologies and techniques, e.g. assisted deciders, intelligent objects and products and integration platforms as well common capabilities and requirements
– The status quo of motivation, targets, challenges and potentials of Industrie 4.0 solutions in industrial logistics and the requirements and capabilities from the logistics’ perspective
– The formulation of implications for the logistics management in Industrie 4.0
With the combination of practical and scientific results, offers that dissertation an integrated interdisciplinary approach considering Industrie 4.0. The cyber-physical logistics system considers specific logistics requirements for a goal-oriented design of the industrial intra-company logistics in the smart factory. By presenting requirements and capabilities until now deployed Industrie 4.0 solutions in the smart factory, the logistics management gets a useful tool to deal with preconditions, challenges and potentials to target competitive advantages in industrial logistics.

Schlagworte

Industrie 4.0, cyber-physische Systeme, Logistik,
industry 4.0, cyber-physical systems, Internet of everything, smart factory, logistics, management

Volltext online

Frei im institutionellen Repositorium der TU Berlin (Deposit Once):

https://dx.doi.org/10.14279/depositonce-6033

Neuerscheinungs-Anzeige