direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier: Startseite » Publizieren » Verlagsprogramm 

Inhalt des Dokuments

Weidinger, Jürgen (Hrsg.)
Andersson, Stig L.; Faust, A.W.; Gustafson, Kathryn; Hauskeller, Michael; Meyer-Sickendiek, Burkhard; Rauh, Andreas; Schönhammer, Rainer; Schouten, Sabine; Weidinger, Jürgen

Designing Atmospheres

ISBN 978-3-7983-2966-9 (print) In Warenkorb legen

ISBN 978-3-7983-2967-6 (online) Online Lesen

219 Seiten

Erschienen 2018

Preis: 15,00 EUR

Monographien (Fakultät VI)

Abstract (Deutsch)

Städte wachsen und verändern sich. Neue Stadträume entstehen und bestehende Stadträume werden verändert. Von diesen Orten erwarten wir, dass sie nicht nur wichtige Funktionen übernehmen, sondern auch über besondere räumliche Qualitäten verfügen. Wie können diese räumlichen Qualitäten beschrieben und bewertet werden? Jürgen Weidinger, Professor für Landschaftsarchitektur an der Technischen Universität Berlin, beantwortet diese Frage durch die Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Atmosphäre. Die räumliche Qualität städtischer Orte, wie Parks, Promenaden und Stadtplätze kann in dieser Weise gesteigert werden. Weidinger bietet eine Methode für das Entwerfen atmosphärischer Orte an. Dieser Ansatz kann auch dazu dienen, Entwurfsideen und realisierte Projekte zu bewerten. Im Sammelband äußern sich neben international tätigen Landschaftsarchitekten auch Autoren aus den Bereichen Umweltpsychologie, Theater-, Kunst und Literaturwissenschaft.

Abstract (Englisch)

Cities grow and change. New urban space emerges and existing urban spaces are being changed. We expect from these spaces not only to fulfil important functions, but also to possess particular spatial qualities. How can such qualities be defined and evaluated? Jürgen Weidinger, professor for landscape architecture at the Technische Universität Berlin answers to these questions by engagement with the phenomenon of atmosphere. This way, the spatial quality of urban places, such as parks, promenades and squares, can be augmented. Weidinger offers a method for the designing of atmospheric places. This approach can also serve to evaluate design concepts and realised projects. The reader presents comments by internationally active landscape architects as well as writers from different fields such as environmental psychology, theatre studies, the arts and literature studies.

Schlagworte

aesthetics, architectural, theory, atmosphere, designing, landscape architecture
Atmosphäre, Entwurfspraxis, Landschaftsarchitektur, Raumqualitäten, Wissenstheorien

Volltext online

Frei im institutionellen Repositorium der TU Berlin (Deposit Once):

https://dx.doi.org/10.14279/depositonce-6431

Neuerscheinungs-Anzeige