direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier: Startseite » Publizieren » Open Access » Finanzierung von Publikationen 

Inhalt des Dokuments

Finanzierung von Publikationen

Erreichbarkeit Open-Access-Team
Das Open-Access-Team ist im Home Office erreichbar. Kontaktieren Sie uns gern bei Fragen, auch Anträge für den Publikationsfonds werden entgegen genommen. Es ist allerdings mit Einschränkungen bei der Rechnungsbearbeitung zu rechnen.

Publikationsfonds der TU

Durch die Open-Access-Publikationsfonds der TU Berlin werden Aufsätze in Zeitschriften sowie Monografien und Sammelbände gefördert. Darüber hinaus können TU-Angehörige Rabatte auf anfallende Publikationsgebühren in Anspruch nehmen.

Aufsätze in Open-Access-Journalen

Die TU Berlin unterhält seit 1.1.2017 einen Publikationsfonds, um das Publizieren in Open-Access-Journalen zu fördern.

Förderbedingungen

Antragstellung

Liste der geförderten Aufsätze

Open-Access-Monografien und -Sammelbände

Die TU Berlin bietet seit 1.4.2018 einen Publikationsfonds für Open-Access-Monografien und -Sammelbände an.

Das aktuelle Guthaben für das laufende Jahr beträgt 100.000 Euro.

Förderbedingungen

Antragstellung

Liste der geförderten Publikationen

Rabatte für TU-Angehörige

Die TU Berlin hat mit folgenden Verlagen Sonderkonditionen für Open Access vereinbart, z.T. können dadurch Rabatte in Anspruch genommen werden.

  1. BioMed Central
    TU-Angehörige können anfallende Publikationsgebühren bei BioMed Central finanzieren lassen. Bitte kontaktieren Sie das OA-Team per E-Mail, um Zugangsdaten für die Einreichung zu erhalten. 
    BioMed Central (BMC)
  2. Copernicus
    Copernicus Publications ist ein Open-Access-Verlag, der 35 vorwiegend naturwissenschaftliche Zeitschriften publiziert. Angehörige der TU Berlin können die anfallenden Publikationsgebühren durch die UB zentral finanzieren lassen. Bitte reichen Sie Ihre Artikel mit Ihrer TU-Mailadresse ein. 
    https://publications.copernicus.org
  3. DeGruyter
    Angehörige der TU Berlin erhalten 20 % Rabatt auf die Publikationsgebühren für Artikel in Gold- und Hybrid-Journals sowie OA-Buchkapitel und -Buchveröffentlichungen bei DeGruyter. Sofern die Förderbedingungen für Journale erfüllt sind, erfolgt die Rechnungslegung zentral über die Universitätsbibliothek. Für die Förderung von Büchern kann ein Antrag auf Finanzierung gestellt werden. Bitte reichen Sie Ihre Beiträge mit Ihrer TU-Mailadresse ein.
    https://www.degruyter.com/
  4. Frontiers
    Publikationsgebühren für Artikel in Journals von Frontiers Media S.A. werden für TU-Angehörige zentral über die Universitätsbibliothek finanziert. Die in Rechnung gestellten Gebühren fallen dabei stets unter die DFG-Förderhöchstgrenze von 2.000 Euro brutto. Bitte reichen Sie Ihren Artikel aus dem IP-Bereich der TU unter Angabe Ihrer TU-Mailadresse ein.
    Frontiers Media S.A.
  5. Knowledge Unlatched
    Über Knowledge Unlatched haben TU-Angehörige die Möglichkeit in 21 verschiedenen soziologischen, geistes-, sprach- oder wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften kostenfrei zu publizieren. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte das Open-Access-Team per Mail.
    Titelliste der Zeitschriften
  6. Lyell Collection (Geological Society of London)
    Angehörige der TU Berlin erhalten 25 % Rabatt auf die Publikationsgebühren für Artikel in Zeitschriften der Lyell Collection.
    https://www.lyellcollection.org/
  7. Multidisciplinary Digital Publishing Institute (MDPI)
    Publikationsgebühren für Artikel in Journals von MDPI werden für Angehörige der TU Berlin zentral über die Universitätsbibliothek finanziert. Zudem erhalten TU-Angehörige 25% Rabatt auf die Publikationsgebühren. Bitte reichen Sie Ihren Artikel aus dem IP-Bereich der TU ein.
    Multidisciplinary Digital Publishing Institute (MDPI)
  8. Royal Society of Chemistry (RSC)
    Kosten für Artikel in echten Open-Access-Zeitschriften können über den Publikationsfonds finanziert werden. Daneben hat die TU Berlin mit dem Verlag RSC für 2019 einen Read & Publish-Transformationsvertrag abgeschlossen. Er verbindet die Nutzung aller kostenpflichtigen RSC-Zeitschriften mit der Möglichkeit, in ihnen ohne zusätzliche Kosten Open Access zu publizieren. Bitte reichen Sie Ihre Artikel mit Ihrer TU-Mailadresse ein.
    http://www.rsc.org/
    Informationen im Blog TUB publiziert
  9. Science Advances
    TU-Angehörige können für das Gold Open Access Journal Science Advances von AAAS einen Rabatt von 15% auf Publikationsgebühren in Anspruch nehmen.
    http://advances.sciencemag.org/
  10. SpringerNature
    Mit dem Verlag SpringerNature wurde ein deutschlandweiter DEAL-Vertrag mit der Laufzeit 2020–2022 abgeschlossen. Er verbindet den lesenden Zugriff mit der Möglichkeit, ohne zusätzliche Kosten Open Access zu publizieren. Die Open-Access-Komponente gilt für alle Springer-Zeitschriften und die Open-Access-Zeitschriften von Nature.
    https://www.projekt-deal.de/springer-nature-vertrag/
    Informationen im Blog TUB publiziert
  11. Wiley
    Mit dem Verlag Wiley wurde der erste DEAL-Vertrag mit der Laufzeit 2019–2021 abgeschlossen. Er verbindet die Nutzung aller Wiley-Zeitschriften mit der Möglichkeit, in ihnen ohne zusätzliche Kosten Open Access zu publizieren.
    https://www.projekt-deal.de/wiley-vertrag/
    Informationen im Blog TUB publiziert

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Kontakt

Elena Di Rosa
Tel.: (030) 314-76132
Jana Schildhauer
Tel.: (030) 314-76067
Michaela Voigt

Tel.: (030) 314-76130

publikationsfonds(at)ub.tu-berlin.de