direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier: Startseite » Publizieren » Open Access » Finanzierung von Publikationen » Förderbedingungen für Open-Access-Monografien und -Sammelbände 

Inhalt des Dokuments

Förderbedingungen

Publikation

  • Gefördert werden bislang unveröffentlichte Open-Access-Monografien und -Sammelbände bis zu einer bestimmten maximalen Fördersumme.
  • Publikationen, die im Rahmen von Drittmittelprojekten entstanden sind und für deren Finanzierung Publikationsmittel zur Verfügung stehen, können über diesen zentralen Publikationsfonds nicht gefördert werden.
  • Gefördert werden wissenschaftliche Publikationen, die unter einer Creative-Commons-Lizenz erscheinen (bevorzugt CC BY).
  • Gefördert werden ausschließlich Open-Access-Kosten, eine Förderung von Druckkosten ist nicht möglich.
  • Gefördert werden ausgezeichnete Dissertationen der TU Berlin. Abschlussarbeiten können durch den Publikationsfonds nicht gefördert werden.
  • Die Publikationen sollten bei Veröffentlichung den Hinweis erhalten, dass sie aus dem Publikationsfonds der TU Berlin gefördert wurden.
  • Die TU-Affiliation der Autorin bzw. des Autors muss in der Veröffentlichung deutlich erkennbar sein.

Verlag

  • Der Verlag sollte im Directory of Open Access Books (DOAB) gelistet bzw. Mitglied in der Open Access Scholarly Publishers Association (OASPA) sein.
  • Die durch den Verlag in Rechnung gestellten Open-Access-Publikationsgebühren müssen auf einer für die Universität transparenten, nachvollziehbaren Kalkulation basieren.
  • Der Verlag sollte sich an den „Qualitätsstandards für den Einstieg in die Open-Access-Stellung von Büchern“ orientieren: nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0070-pub-29321893

Antragstellung

  • Ein Antrag (PDF, 443 KB) auf Übernahme von Publikationskosten kann gestellt werden, sobald Vertragsverhandlungen mit einem Verlag bestehen. Über die Reihenfolge der Finanzierung entscheidet grundsätzlich das Datum der Antragstellung.
  • Sie erhalten kurzfristig (in der Regel innerhalb einer Woche) eine Rückmeldung, ob die Finanzierung aus dem Fonds übernommen werden kann.
  • Die Antragstellerin/der Antragsteller muss Autor/in der Monografie bzw. Herausgeber/in des Sammelbands sein und Mitglied der TU Berlin nach § 43 Berliner Hochschulgesetz sein.
  • Die Angabe der ORCiD (Open Researcher and Contributor ID) des Antragstellers/der Antragstellerin wird erwartet.
  • Mittelzusagen gelten für einen Zeitraum von 12 Monaten. Ist die Publikation nach Ablauf der Frist nicht erfolgt, muss ein neuer Antrag auf Förderung gestellt werden.
  • Die Rechnung des Verlags muss an Ihre Institutsadresse gerichtet sein und folgende Informationen enthalten: die Umsatzsteuer-ID-Nr. des Verlags, die Umsatzsteuer-ID-Nr. der TU Berlin (DE 811 231 089) sowie bei ausländischen Rechnungen den Nettobetrag (ohne Mehrwertsteuer bzw. VAT). Senden Sie die Originalrechnung bitte per E-Mail oder an die Universitätsbibliothek der TU Berlin (Abt. Universitätsverlag/Hochschulschriften/Open Access, Fasanenstraße 88, 10623 Berlin), die Zahlung wird von der Universitätsbibliothek veranlasst.

Zusatzinformationen / Extras

Kontakt

Dagmar Schobert (Ltg.)
Tel.: (030) 314-76127
Elena Di Rosa
Tel.: (030) 314-76458
Marléne Friedrich
Tel.: (030) 314-76459

publikationsfonds(at)ub.tu-berlin.de

Weitere Informationen

Antragstellung