direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier: Startseite » Publizieren » Verlagsprogramm 

Inhalt des Dokuments

Bentlin, Felix; Million, Angela; Tabacková, Zuzana (Hrsg.)

Dresden commoning – Städtebau für kollektive Stadtproduktion

ISBN 978-3-7983-3120-4 (print) In Warenkorb legen

ISBN 978-3-7983-3121-1 (online) Online Lesen

86 Seiten

Erschienen 2020

Preis: 12,90 EUR

Monographien (Fakultät VI)

Abstract (Deutsch)

Direkt an der Elbe mit dem weltberühmten Canaletto-Blick erstreckt sich ein bedeutsamer Entwicklungsraum in der Dresdener Innenstadt: Der Alte Leipziger Bahnhof sowie der Neustädter Hafen bieten unterhalb der Marienbrücke eine aufmerksamkeits- und geschichtsgeladene Kulisse, um kollektive Formen des Wohnens, Arbeitens, Lernens und der Kultur vorzuschlagen. Im Rahmen des Johannes-Göderitz-Wettbewerbs 2019 erarbeiten Studierende von sechs eingeladenen deutschen Planungsfakultäten Alternativen zu bestehenden Planungen für das innerstädtische Quartier. Anhand von vielfältigen Analysen und städtebaulichen Entwürfen werden Vorschläge für unterschiedliche Räume des Commoning entwickelt. Ziel ist es, den heutigen und zukünftigen Dresdenerinnen und Dresdener eine Vielfalt an gebauten Zukunftsszenarien auf Grundlage lokaler Ressourcen der Stadtproduktion anzubieten. Programmatisch und städtebaulich wegweisend sollen die Entwürfe zur Debatte um städtisches Gemeinwohl beitragen und eine gemeinschaftliche Perspektive auf Stadtwachstum stärken.

Abstract (Englisch)

As part of the Johannes Göderitz Competition 2019, students from six German planning faculties were invited to develop alternatives to existing plans for an important development area extending along the river Elbe in the Dresden city centre. This historic area, with the Leipziger Station, and the Neustädter Harbour, offer an eye-catching backdrop below the bridge archs of the Marienbrücke – not far from the world-famous Canaletto view.
The aim of the competition is to offer Dresdeners a wealth of future planning scenarios. Based on a variety of analyses and urban designs, the projects present ideas for different commoning spaces and suggest collective forms of living, working, learning and culture.
In terms of programme and urban development, the designs are intended to contribute to the debate on urban commons and strengthen a collective perspective on urban growth.

Schlagworte

Dresden, Johannes-Göderitz-Wettbewerb, Johannes Göderitz, Städtebau, Entwerfen, Gemeinwohl, Gemeingüter, Stadtwachstum, Ideenwettbewerb, Technische Universität Berlin,
commons, commoning, competition, common pool ressources; urban design

Volltext online

Frei im institutionellen Repositorium der TU Berlin (Deposit Once):

https://dx.doi.org/10.14279/depositonce-9155

Neuerscheinungs-Anzeige